Ein großer Bruder werden: Wie können Sie Ihrem Kind sanft die Schwangerschaft verkünden?

Foto des Autors

Von Mary Dubois

Glückwunsch ! Ein neues Abenteuer beginnt in Ihrer Familie und Ihr kleiner Schatz wird ein großer Bruder! Ihrem Kind die Neuigkeit mitzuteilen, ist eine Meilenstein, voller Emotionen und Neugier. In diesem Artikel werden wir behutsam und liebevoll erforschen, wie Sie die Bühne für diese große Neuigkeit bereiten und Ihr Kind in seine Rolle als großer Bruder führen und gleichzeitig eine Rolle spielen können starke und liebevolle Bindung.

Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt

Es ist wichtig, den idealen Zeitpunkt für die Bekanntgabe der Schwangerschaft zu wählen. Entscheiden Sie sich für a friedlicher Moment und wo sich Ihr Kind sicher fühlt. Vermeiden Sie hektische Zeiten, wie stressige Morgen vor der Schule oder Momente der Wut. Wählen Sie stattdessen einen Zeitpunkt, an dem Sie diese Neuigkeiten in Ruhe teilen können. Erwarten Sie nicht, dass es sich an Ihrem Babybauch zeigt oder dass die ganze Familie davon erfährt. Ihr Kind muss das Gefühl haben, dass Sie es ernst nehmen und dass ihm diese Veränderung im Zuhause Sorgen bereitet. Dadurch wird ihm bewusst, wie wichtig es für ihn ist, dieses Neugeborene in der Familie willkommen zu heißen.

Verwenden Sie einfache und angemessene Wörter

Wenn Sie das Thema ansprechen, wählen Sie Wörter, die einfach und dem Alter Ihres Kindes angemessen sind. Abhängig vom Alter Ihres Ältesten wird die Art und Weise, wie Sie an das Thema herangehen, unterschiedlich sein. Erklären Sie ihm, dass Mama ein Baby erwartet, das in ihrem Bauch wachsen wird, dass das Baby nicht sofort zur Welt kommen wird und dass man noch etwas warten muss. Seien Sie ehrlich und beantworten Sie alle ihre Fragen geduldig. Wenn Ihr Kind für Ihre erste Ankündigung nicht empfänglich ist, geben Sie ihm Zeit, es wird mit aufkommenden Fragen auf Sie zurückkommen.

Lesen Sie auch:  Adoleszenz in der Krise: Geheimnisse von Eltern, die die Hormonapokalypse überlebt haben

Werde ein großer Bruder

Ein großer Bruder werden: Mit visuellen Hilfsmitteln

Kinder lieben Illustrationen! Verwenden Kinderbuch über die Geburt oder erstellen Sie eine personalisierte Bildergeschichte, um die Schwangerschaft zu erklären. Dadurch kann Ihr Kind besser verstehen, was vor sich geht. Sie finden zahlreiche Bücher, die Ihnen dabei helfen.

  • „Mutterherz“ von Pauline Drouin
  • Eine kleine Schwester, wofür ist das? von Sophie Bellier
  • Ich erwarte einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester von Catherine Dolto

Die Rolle des Älteren

Ohne ihn zu sehr unter Druck zu setzen, können Sie ihm nach und nach erklären, was passieren wird seine Rolle als großer Bruder. Beruhigen Sie ihn, indem Sie ihm sagen, wie viel Glück das Baby haben wird, einen großen Bruder wie ihn zu haben.

  • Beziehen Sie den Ältesten in die Vorbereitungen ein : Beziehen Sie Ihr Kind in die Vorbereitungen für das Baby ein. Lassen Sie ihn Spielzeug oder Kleidung für seinen zukünftigen kleinen Bruder oder seine zukünftige kleine Schwester auswählen. Es wird ihm das Gefühl geben, etwas Besonderes und Wichtiges in diesem neuen Abenteuer zu sein.
  • Fördern Sie positive Gefühle : Helfen Sie Ihrem Kind, seine Gefühle auszudrücken, ob positiv oder negativ. Heben Sie die positiven Aspekte hervor, die es mit sich bringt, ein großer Bruder zu sein, wie zum Beispiel das Teilen besonderer Momente und das Lernen, auf den Kleinen aufzupassen
  • Schaffen Sie Bindungen der Zuneigung : Fördern Sie zärtliche Momente zwischen dem Älteren und dem Baby. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es helfen kann, indem es dem Baby ein süßes Lied vorsingt oder es an der Hand hält. Schaffen Sie von Anfang an eine Atmosphäre der Liebe und Solidarität.

Ein großer Bruder werden: Die Vorteile von Geschwistern

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind die Nachricht gut aufgenommen hat, können Sie mit ihm über die Vorteile sprechen, die es hat, ein Geschwisterkind in seinem Leben zu haben.

Lesen Sie auch:  Wie lassen sich Familie und Beruf vereinbaren?

Welche Vorteile es für ein Kind hat, ein Geschwisterkind zu haben

1. Unternehmen und Spiel: Einen festen Spielpartner zu haben, hilft gegen die Einsamkeit.
2. Soziales Lernen: Lernen Sie schon früh, zu teilen, zu kooperieren und Konflikte zu lösen.
3. Emotionale Unterstützung: Jemanden zu haben, dem man sich anvertrauen kann und der in Zeiten der Not Trost spenden kann.
4. Kulturelle Bereicherung: Erfahrungen, Ideen und Wissen mit einer anderen Person austauschen.
5. Identitätsbildung: Helfen Sie dabei, Ihre eigene Persönlichkeit zu definieren, indem Sie sich vergleichen und unterscheiden.
6. Vorbereitung auf das Leben: Erlernen Sie wichtige Lebenskompetenzen wie Verhandlungsführung und Geduld.
7. Bruderschaftserfahrung: Schaffen Sie starke und dauerhafte Bindungen, die sich im Erwachsenenalter in Freundschaften verwandeln können.
8. Reduzierung der Langeweile: Dank der ständigen Interaktion mit Ihrem Bruder oder Ihrer Schwester erleben Sie weniger langweilige Momente.
9. Unterstützung bei Herausforderungen: In schwierigen Zeiten füreinander da zu sein, das stärkt den Zusammenhalt.
10. Beurteilung des Unterschieds: Lernen Sie, die Unterschiede zwischen Individuen zu verstehen und zu respektieren.

Ein Geschwisterkind zu haben bietet eine Reihe von Vorteilen, die dazu beitragen emotionale Entwicklung, soziale und intellektuelle eines Kindes.

Schwangerschaft verkünden

Umgang mit den widersprüchlichen Reaktionen Ihres Kindes

Wenn Sie Ihre Schwangerschaft ankündigen, ist es normal, dass Ihr Kind verschiedene Gefühle verspürt, die manchmal widersprüchlich sind: Freude, Sorge, Ungeduld, Eifersucht ... Ermutigen Sie es auch, seine Gefühle auszudrücken, Sie können es beruhigen und erklären ihm, dass er keine Angst um die Liebe haben muss, die du für ihn empfindest. Wenn das Kind es nicht kann Emotionen ausdrücken, kann er dann aggressiv werden und sich selbst verschließen.

Lesen Sie auch:  Nonverbale Kommunikation: Ein Leitfaden für Eltern

Die Ankunft eines zweiten Kindes in einem Heim ist für den Ältesten eine Katastrophe, für die Geschwister sind sie jedoch eine BereicherungLebenslernen. Wie wir bereits gesagt haben, sind Eifersucht, Solidarität, Teilen … allesamt Vermögenswerte, die einem Kleinen beim Erwachsenwerden helfen.

Schreibe einen Kommentar